Rheda-Wiedenbrück, 10. August 2018

MIThelfen: K(e)ine große Sache bei den Tausendfüßlern

50 t Sand auskoffern, das macht Hagedorn mit links. Für einen Kindergarten in Rheda-Wiedenbrück war das allerdings ein großes Ding. Umso dankbarer wurde die MIThilfe von Hagedorn, bei der dringend nötigen Erneuerung des Spielplatzes, angenommen. 

Michael Bendick, Marina Blanke und Jörg Brökelmann waren nach einer Recherche im Internet auf die integrative Kindertagesstätte Tausendfüßler in Rheda-Wiedenbrück gestoßen, statteten ihr einen Besuch ab und wussten sofort: Diese Einrichtung verdient Unterstützung. Der Kindergarten bietet 40 Plätze für Kinder aus Rheda-Wiedenbrück und 20 heilpädagogische Plätze für Kinder mit einer Beeinträchtigung aus dem Kreis Gütersloh. Ein tolles Team vermittelt den Kindern mit und ohne Behinderung u. a., dass jeder anders und somit einzigartig ist. 

Das Außengelände ist im Kindergarten oft der Lieblingsplatz. Bei den Tausendfüßlern waren Erneuerungen notwendig geworden, um das geliebte Terrain weiterhin nutzen zu können: Der TÜV hatte Holzpalisaden bemängelt und der komplette Spielsand musste – so die Vorschrift – nach fünf Jahren aus hygienischen Gründen erneuert werden. 

20 Arbeitsstunden später waren 50 t Sand ausgekoffert, die Palisaden abgebrochen und eine Gartenhütte neu eingedeckt. Die Kinder verfolgten die Arbeiten mit Radlader und Bagger begeistert und setzten ihre Eindrücke sofort in Bilder um, die Michael, Marina und Jörg als Geschenk erhielten. »Ein schöneres Dankeschön als diese strahlenden Augen und die süßen Bilder hätte es für uns nicht geben können«, betont Marina.

Aktuelles

Was uns bewegt

|Pressemitteilung

Aus alter Wurstwarenfabrik wird moderner Gewerbepark

Beitrag lesen

|Hagedorn News

Die Spürnasen im Erlebnisgarten auf Entdeckungsreise

Beitrag lesen