Gütersloh, 28. Februar 2020

TOP JOB 2020

HAGEDORN ERNEUT AUSGEZEICHNET ALS BESTER ARBEITGEBER

DIE UNTERNEHMENSGRUPPE HAGEDORN ERHÄLT »TOP JOB«-SIEGEL FÜR HERAUSRAGENDE ARBEITGEBERQUALITÄTEN/SIGMAR GABRIEL ÜBERREICHT BEGEHRTE AUSZEICHNUNG IN BERLIN.

Bei Hagedorn wird Arbeitgeberattraktivität großgeschrieben – und der Erfolg gibt dem Gütersloher Unternehmen recht. Der Branchenführer im Abbruch erhielt am 28. Februar in Berlin das »Top Job«-Siegel aus den Händen des ehemaligen Vizekanzlers Sigmar Gabriel. Der »Top Job«-Schirmherr würdigte die Hagedorn Unternehmensgruppe insbesondere für ihre strategische Ausrichtung auf eine nachhaltige Fachkräftesicherung und die kontinuierliche und systematische Weiterentwicklung ihrer Qualitäten als Arbeitgeber.

Sigmar Gabriel lobte in Berlin die Unternehmen dafür, dass sie dem Fachkräftemangel mit den Stärken ihrer mittelständischen Kultur begegnen. Das sei umso bedeutender, da der deutsche Mittelstand 80 Prozent der Ausbildungsplätze in Deutschland stelle. »Arbeitgeberattraktivität ist ein entscheidendes strategisches Thema für jedes Unternehmen, das langfristig erfolgreich sein will,« bekräftige Gabriel die ausgezeichneten Unternehmen in ihrem Tun.

»Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung«, berichtet Barbara Hagedorn. »Wir stecken viel Energie, Herz und Professionalität in unser Miteinander und die gemeinsame Zukunft. Ehrlichkeit, Fairness und Verbindlichkeit sind dabei unsere wichtigsten Werte. Gemeinsam als Team haben wir diese festgelegt und gemeinsam mit dem gesamten Team leben wir diese.« 

Doch Hagedorn wird sich auf den Lorbeeren nicht ausruhen: »Mit Hilfe der ›Top Job‹-Analyse und dem umfangreichen Feedback der Mitarbeiter werden wir unsere Arbeitgeberqualitäten weiter ausbauen. Schon dank der letzten Teilnahme und Auszeichnung konnten wir damals festgestellte Chancen in Stärken umwandeln.« Hagedorn konnte seine Ergebnisse unter anderem in den Bereichen »Führung & Vision«, »Motivation & Dynamik«, »Kultur & Kommunikation« sowie »Mitarbeiterentwicklung & Perspektive« und »Familienorientierung & Demographie« verbessern.

Die Auszeichnung ›Top Job‹ steht für eine nachhaltige Arbeitsplatzkultur, die in gleichem Maße gesund und leistungsorientiert ist. Mit einer inspirierenden Führungsarbeit, einem vertrauensvollen Miteinander und guten Arbeitsbedingungen schafft die Hagedorn Unternehmensgruppe ein fruchtbares Klima für Innovation und Leistung. »Wir achten bei der Auszeichnung und bei den Anregungen, die wir an die Teilnehmer individuell zurückspiegeln, besonders auf den Erhalt einer gesunden von Motivation und Dynamik geprägten Arbeitsplatzkultur. Denn insbesondere vor dem Hintergrund der zunehmenden Beschleunigung ist diese Balance ein Schlüsselfaktor des nachhaltigen Erfolgs und ein gesellschaftlicher Auftrag«, kommentiert Silke Masurat, Geschäftsführerin der zeag GmbH.

Die Wissenschaftler des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen unter der Leitung von Prof. Dr. Heike Bruch befragten online die Personalleitung nach den eingesetzten HR-Instrumenten. Zum anderen führten sie eine Mitarbeiterbefragung durch, die zu zwei Dritteln das Endergebnis bestimmt. Ein Drittel zählt das HR-Instrumentarium.

Für die aktuelle »Top Job«-Runde haben sich über 100 mittelständische Firmen beworben. 97 Unternehmen dürfen nun für die nächsten zwei Jahre das Siegel tragen. Insgesamt wurden 29.530 Mitarbeitende befragt. 64 % der Arbeitgeber sind Familienunternehmen. Unter den top Arbeitgebern befinden sich 28 nationale und 9 Weltmarktführer. Im Durchschnitt beschäftigen die Unternehmen 293 Mitarbeiter und die Frauenquote in Führungspositionen liegt bei durchschnittlich 25 %.

Für die über 560 Mann starke Hagedorn-Gruppe ist es die zweite Auszeichnung als top Arbeitgeber. Mit dem Qualitätssiegel »Top Job« zeichnet das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, Unternehmen aus, die sich auf bemerkenswerte Art und Weise für eine gesunde Arbeitsplatzkultur stark machen. Diese zeigt sich in der Qualität der Führungsarbeit und damit verbunden einer hohen Arbeitszufriedenheit und niedrigen Erschöpfungswerten innerhalb der Belegschaft.

In dem seit 2002 durchgeführten bundesweiten Arbeitgebervergleich »Top Job« hat Hagedorn vor allem in den Bereichen Innovation und Weiterentwicklung überzeugt. Nach wie vor als Familienunternehmen geführt, ist es in der Branche dabei nicht nur oft technologischer Impulsgeber, sondern setzt auch Maßstäbe. »Wir wollen Vorreiter für die Branche sein und Maßstäbe setzen«. Dieses Credo treibt die Firmenlenker um und mündet immer wieder in innovativen Geschäftsideen wie etwa der, anfallenden Bauschutt in einer eigenen Recyclinggesellschaft zu nutzen oder den ersten Vollkabinen VR-Baggersimulator zu entwickeln, um die Mitarbeiter bestmöglich auf den Job vorzubereiten. Diese Ideen werden gemeinsam mit den Mitarbeitern entwickelt. »Ohne motivierte Mitarbeiter, die genauso denken und fühlen wie wir, geht es nicht«, so die Überzeugung von Barbara Hagedorn, geschäftsführende Gesellschafterin. Entsprechend kräftig investiert der Komplett-Dienstleister in der Flächenrevitalisierung nicht nur in moderne Infrastruktur und Maschinen, sondern auch in gute Arbeitsbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten für seine Leute. So profitieren »Hagedorner« von einer ganzen Reihe Benefits, darunter die betriebliche Altersvorsorge, eine private Krankenzusatzversicherung oder Angebote für Gesundheit und Fitness. Zudem achtet die Firma auf eine ausgeglichene Work-Life-Balance. Ein besonderes Augenmerk gilt der innerbetrieblichen Weiterbildung. Dazu wurde vor zwei Jahren eigens eine eigene Akademie eingerichtet, in der sich vom Bauhelfer bis zum Projektleiter alle Beschäftigten qualifizieren können.

Über die Hagedorn Unternehmensgruppe

Die Hagedorn Unternehmensgruppe ist Deutschlands leistungsstärkster Rundum- Dienstleister in den Bereichen Abbruch, Entsorgung, Tiefbau und Flächenrevitalisierung. Die Prozesskette der Gruppe umfasst zudem die Sanierung von Altlasten, Recycling und das Stoffstrommanagement, die Erstellung von industriellen Außenanlagen sowie die Entwicklung neuer Nutzungskonzepte. Seit dem Zusammenschluss mit WASEL GmbH im Juli 2021 ergänzen Schwerlastlogistik und Kranservices das Portfolio. Das Familienunternehmen mit Barbara und Thomas Hagedorn an der Spitze, erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Damit gehört der im Jahr 1997 von Thomas Hagedorn gegründete Betrieb mit seinen über 1300 Mitarbeitern zu den Top 5 der größten und erfolgreichsten Abbruchunternehmen der Welt. Neben dem Hauptsitz in Gütersloh ist Hagedorn heute mit zusätzlichen Standorten deutschlandweit aktiv.

Aktuelles

Was uns bewegt

|Hagedorn News

Weihnachtsfeier: 25 Jahre Hagedorn

Beitrag lesen

|Hagedorn News

Alle Jahre wieder: Die Hagedorner Kinderweihnachtsfeier

Beitrag lesen

|Hagedorn News

Mineral Waste Manager: Hagedorn wird neuer Gesellschafter

Beitrag lesen

Du hast eine Frage?

Sprich uns gerne an

Pressekontakt

Judith Roderfeld