Gütersloh, 24. Februar 2020

Rare Schätze

FUNDSTÜCKE AUS INDUSTRIEBRACHEN

Im Laufe der Jahre haben wir festgestellt: Alte Bauruinen oder Brachen bergen Schätze. Dinge mit Zeitgeist, zu schön und zu wertvoll, um sie einfach wegzuwerfen. Ausgediente Gebäude, stillgelegte Produktionshallen, geschlossene Industriebetriebe oder verlassene Büros haben etwas zu erzählen. Es sind Momentaufnahmen einer vergangenen Zeit und jedes Teil hat seine eigene Geschichte. Unsere Mission: Bevor wir ein Gebäude abreißen, suchen wir in den Objekten nach Fundstücken. Jesko Otten gibt diesen Schätzen ein neues Leben und bereitet sie auf. Unter www.Rare-Schaetze.de finden Sie unsere Online-Plattform für den Verkauf dieser Unikate. Die Erlöse fließen vollständig in unsere MIThelfen Projekte.

Initiator
Alles begann mit einer alten Nähmaschine. Ein Erbstück aus dem Hagedorn-Familienbesitz sollte im Wohnhaus von Barbara und Thomas Hagedorn einen neuen Platz finden. Allerdings rostete das Gerät und der Holztisch war marode. Barbara Hagedorn hörte sich um und fand einen Experten für die Aufbereitung: Jesko Otten arbeitet als Mechaniker in der Hagedorn-Werkstatt. Bereits mit 15 bastelte er an den ersten Rollern und Motorrädern. »Ich liebe alles, was eine Zündkerze hat«. Daraus entwickelte sich eine Vorliebe für Altes mit schönem Design. Seine Leidenschaft für Objekte, die eine Geschichte erzählen, lebt er seit vielen Jahren aus.

Man erkannte das Talent und setzte eine Idee um, bei der nun alle Seiten profitieren: Bevor der Abrissbagger auf eine der vielen Hagedorn-Baustellen rollt, sichert Jesko alte Gegenstände mit Sammlerwert. »Wenn ich alte Sachen sehe, geht bei mir sofort das Kopfkino an«. Dabei bringt Jesko sein über Jahrzehnte erworbenes Know-how in der Restaurierung, Reparatur und Wiederaufbereitung ein. Auch in der Sammlerszene kennt er sich bestens aus. »So ein Talent muss man fördern«, findet Barbara Hagedorn.

Aktuelles

Was uns bewegt

|Pressemitteilung

Aus alter Wurstwarenfabrik wird moderner Gewerbepark

Beitrag lesen

|Hagedorn News

Die Spürnasen im Erlebnisgarten auf Entdeckungsreise

Beitrag lesen

Du hast eine Frage?

Sprich uns gerne an

Judith Roderfeld

Pressekontakt