Köln, 18. September 2023

Neueröffnung am Standort Köln

Auf einer ehemaligen 17.400 Quadratmeter großen Mülldeponie an der Venloer Straße in Köln ist der neue Standort der Hagedorn Unternehmensgruppe feierlich eröffnet worden. Mehr als 250 Gäste haben an der Veranstaltung teilgenommen. 

Das Hagedorn-Projekt in Köln-Ehrenfeld gilt als Exempel für nachhaltiges Bauen. Im Sommer 2020 wurde die Fläche erworben und seitdem aufwendig revitalisiert. Die Standortentwicklung steht sinnbildlich für die von der Bundesregierung angestrebte nachhaltige Baulandentwicklung und setzt beim Flächenrecycling neue Maßstäbe. NRW-Umwelt- und Verkehrsminister Oliver Krischer, der Kölner Stadtentwicklungsdezernent Andree Haack und Bezirksbürgermeisters Volker Spelthann würdigten die Bedeutung für die Region und das Vorantreiben der Flächenneutralität in Deutschland.

Das Besondere an dem Projekt: Der Hausmüll bleibt auf der Deponie, was eine spezielle Abdichtung erforderte. Nicht nur die Revitalisierung der Fläche, auch die Realisierung des besonderen Gebäudes war eine Herausforderung. Die Umsetzung der 100 Meter langen, 16 Meter breiten und 15 Meter hohen Immobilie erforderten aufgrund des kritischen Baugrunds und der elliptischen Bauform am östlichen Ende des Baukörpers intensive Planungen. Das neue Gebäude bietet nun rund 200 Hagedorn-Mitarbeitenden und dem Team von Schüttflix, Deutschlands führender digitalen Drehscheibe für die Ver- und Entsorgung von Baustellen, modernste Büroflächen.

Hier findest du die Pressemitteilung.

Aktuelles

Was uns bewegt

|Pressemitteilung

Feierliche Eröffnung des 26 Meter hohen Schüttflix-Towers

Beitrag lesen

|Hagedorn News

Große Eröffnungsfeier des neuen Standortes markiert Meilenstein für Hagedorn

Beitrag lesen

Du hast eine Frage?

Sprich uns gerne an

Judith Roderfeld

Pressekontakt

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen