Gütersloh, 07. Dezember 2022

Mit Herz und Hand

Auf dem Pferdeschutzhof »Four Seasons« in Rheda-Wiedenbrück leben rund 150 Huf-, Nage- und Kleintiere. Pferde, Hunde, Katzen, Kaninchen und viel mehr. Tiere, die hier ihren Gnadenplatz gefunden haben. Tiere, die auf ein neues Zuhause warten. Jede Menge Mäuler also, die tagtäglich gestopft werden müssen. Schlecht nur, wenn die Halle, in der das Futter lagert, alt und nicht wirklich wetterfest ist. Besonders, wenn Herbst und Winter vor der Tür stehen. Kurzentschlossen rückten die Hagedorner mit Schaufeln in der Hand und einem Kleinbagger im Gepäck an. Bereits nach dem ersten Tag war die alte Hütte passé. Ganz Hagedorn-like waren die Baumaterialien ordentlich getrennt und eine Entsorgungsmulde bereitgestellt. 

Für die Hagedorner war ihr Engagement selbstverständlich. Stephanie Hodgson erklärt: »Mit steigender Inflation sinkt die Spendenbereitschaft. Da rücken Tiere oft ans Ende der Prioritätenliste. Aus diesem Grund war es uns wichtig, hier und mit dem zu helfen, was Hagedorn zur Verfügung steht: einem umfangreichen Maschinenpark und Menschen voller Tatendrang.«

 

Aktuelles

Was uns bewegt

|Pressemitteilung

Aus alter Wurstwarenfabrik wird moderner Gewerbepark

Beitrag lesen

|Hagedorn News

Die Spürnasen im Erlebnisgarten auf Entdeckungsreise

Beitrag lesen