Gütersloh/Köln, 01. Dezember 2021

Ausgezeichnet abgeliefert! Schüttflix gewinnt 10. Gründerpreis NRW

Nordrhein-Westfalen hat gewählt. Nein, keinen neuen Landtag. Aber die besten Gründer des Bundeslandes. Sieger: Schüttflix. Mit ihrer digitalen Plattform für die Baustelle überzeugte das Gütersloher Startup die Expertenjury – und streicht ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro ein. Für die Gründer ist der Preis etwas ganz Besonderes: »In der Heimat ausgezeichnet zu werden, freut uns besonders. In Nordrhein-Westfalen sind unsere Wurzeln, hier haben wir 2018 laufen gelernt. Kunden, Partner, Umfeld – die Voraussetzungen waren perfekt«, freut sich Schüttflix Co-Gründer und CEO Christian Hülsewig.

Die Auszeichnung überreichten NRW Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart und der Vorsitzende des Vorstands der NRW.BANK, Eckhard Forst. »Nordrhein-Westfalen hat eine vielfältige und lebendige Gründerszene. Es freut mich daher sehr, dass wir den GRÜNDERPREIS NRW dieses Jahr bereits zum zehnten Mal verleihen und so die kreativen und erfolgreichen Leistungen von Gründerinnen und Gründern aus NRW in den Mittelpunkt stellen«, so Pinkwart. Die Plätze zwei und drei gingen an »dermanostics – Hautarzt per App« und die »Hörgerätemanufaktur Bad Honnef«. Besonders überzeugt hat das Startup die Jury mit seinem Ansatz, dem Klimawandel durch die Vermeidung von Leerfahrten und unnötigen Transportkilometern den Kampf anzusagen.

An den Markt ging Schüttflix Anfang 2019, befeuert durch das Netzwerk, das Thomas Hagedorn als Mitgründer zur Verfügung stellte. In wenigen Monaten optimierte das Startup seine App entlang der Bedürfnisse von Kunden, Spediteuren und Anbietern und baute das Netzwerk so weit aus, dass die 4-Stunden-Lieferung von Schüttgütern in Nordrhein-Westfalen möglich wurde. Zwei Jahre später sind mehr als 7.000 Kunden und Partner auf der Plattform aktiv. So garantiert Schüttflix mittlerweile fast überall in Deutschland die Lieferung in vier Stunden – ein absolutes Novum in der Schüttgutbranche und ein deutliches Zeichen, dass die Digitalisierung der Baubranche mit großen Schritten voranschreitet. Dabei haben die Gründer eines gelernt, das sie jungen Visionären und Gründern mitgeben möchten: Durchhalten lohnt sich. »Der erste Transport war der schwerste. Danach wurde es leichter. Heute wickeln wir hunderte Lieferungen am Tag über die Plattform ab«, motiviert Christian Hülsewig kommende Gründergenerationen.

Aktuelles

Was uns bewegt

|Pressemitteilung

Aus alter Wurstwarenfabrik wird moderner Gewerbepark

Beitrag lesen

|Hagedorn News

Die Spürnasen im Erlebnisgarten auf Entdeckungsreise

Beitrag lesen

Du hast eine Frage?

Sprich uns gerne an

Judith Roderfeld

Pressekontakt