Logo - Hagedorn Unternehmensgruppe

Shaun, das Schaf und Zauberei

Flüchtlingskindern eine Freude machen

Sie ließen sich verzaubern, hefteten ihre Augen gebannt auf die Leinwand und waren glücklich über einen besonderen Nachmittag. Ein MIThelfen-Team ermöglichte Flüchtlingskindern aus der Parsevalsiedlung in Gütersloh erlebnisreiche Stunden mit viel Freude und Zuwendung, die den Alltag komplett vergessen ließen.

Oft leben die Kinder mit ihren Familien isoliert in den Flüchtlingsunterkünften. Viele von ihnen sind im Grundschulalter, sprechen kaum ein Wort Deutsch und sind traumatisiert durch schlimme Erlebnisse in ihrer Heimat.

„Die Idee entstand zusammen mit dem DRK in Gütersloh, der Kontakt zu den Flüchtlingskindern in der ehemals britischen Parsevalsiedlung. Für diese Kinder wollten wir sehr gerne etwas tun“, begründet Bettina Heinzelmann das Engagement ihres MIThelfen-Teams mit Robert Voigt und Raphael Thießen. Geld für spezielle Nachmittagsaktivitäten ihrer Kinder steht den Flüchtlingsfamilien nicht zur Verfügung, daher organisierte das MIThelfen-Team einen Kinobesuch.

Schöne Erlebnisse und herzliche Zuwendung kommen auch ohne Sprache aus

Mit einem gemieteten Bus und mehreren privaten PKWs holte das Team die gespannten Kinder und einige Eltern an einem Nachmittag in den Osterferien ab und weiter gings zum Bambi-Kino in Gütersloh. Bevor jedoch ein Film startete, hatten sich die Hagedorner noch eine zusätzliche Überraschung einfallen lassen. Eine Zauberin, die ihr Fach glänzend verstand, verführte die Kinder in eine ganz eigene Welt. Ganz ohne Sprache und trotzdem glänzend kam auch der dann folgende Kinofilm Shaun, das Schaf an. „Wegen der sprachlichen Barrieren, haben wir einen Film ausgesucht, den jeder verstehen kann“, erklärt Raphael Thießen. Die Kinder und selbst die Hagedorner waren begeistert und trennten sich nach den schönen Stunden ungern. Den Abschied versüßte das MIThelfen-Team mit reichlich Schoko-Osterhasen.

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen?
Service-Hotline +49 5241 50051 0