Logo - Hagedorn Unternehmensgruppe

Komoran, Ente und CAT

Der Heimattierpark Olderdissen in Bielefeld ist quasi ein regionales Kulturgut für Familien aus der nahen und fernen Umgebung.

Unzählige Fans pilgern von Kindesbeinen an nach Olderdissen und wissen oft erst dadurch, wie Wisent, Waschbär und Wolf in Natura aussehen. Meist wird diese Begeisterung aus Kindertagen bis ins hohe Alter über ganze Generationen fortgeführt. Zum Erhalt ist das in der Region einzigartige Ausflugsziel auf Spenden angewiesen, denn der Eintritt ist kostenlos. Auch Tina Hollman-Raabe ist Olderdissen-Fan und fragte die Tierparkleitung wo der Schuh drückt. Die Anfrage von Hagedorn kam wie gerufen. Eine Mauer im Ententeich samt Zaun, der vor allem der Sicherheit der Kinder dient, drohte umzukippen. Blitzschnell war das MIThelfen-Projekt „Die Mauer muss weg“ geboren. Die Arbeiten umfassten allerdings weit mehr, als das Wegreißen einiger Steine: Der komplette Teich musste zunächst trockengelegt und reichlich Schlamm ausgebaggert werden. „Innerhalb von 40 Jahren sind eine Menge Blätter und Äste in den Teich gefallen. Da mussten wir weit mehr rausholen, als geplant“, sagt Herr Linnemann. Auch Baggerfahrer Harald Hilbers unterstützte das Projekt freiwillig und baggerte mit seinem Kollegen an zwei Samstagen 1.000 Kubikmeter Schlamm aus. Viel Planung war im Vorfeld nötig: es galt Bagger, Kernbohrer, Rohre, Dichtungen, Schächte und Winkelstützen zu organisieren, zu bestellen und passend zu allen Arbeiten zu timen. Die Teichaktion zählt zu den aufwändigsten Projekten der MIThelfen-Initiative. „Hier konnten wir unsere Möglichkeiten und Kompetenzen voll und ganz zum Einsatz bringen und haben das zusammen mit dem Tierpark sehr gern gemacht“, freut sich Rainer Oelmeier zusammen mit Tina Hollmann-Raabe, Marwan Hayali, Jirka Beier und Moussa Naghashzade. Nach Beendigung der Arbeiten tummeln sich Enten und Cormorane wieder in ihrem gewohnten Stammteich und die Kinder können sich zum Küken zählen gefahrlos an den Zaun lehnen.

Bei dem Projekt engagierten sich folgende Mitarbeiter: Tina Hollmann-Raabe, Marwan Hayali, Jirka Beier, Moussa Naghashzade.

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen?
Service-Hotline +49 5241 50051 0